Kosten

Spezialisierung, Praxiserfahrung und Qualität haben ihren Preis

Kostentransparenz ist mir besonders wichtig. Daher sollen meine Mandanten von Anfang an wissen, was die anwaltliche Dienstleistung kostet. Ich nenne konkrete Zahlen und erstelle vor Auftragserteilung eine individuelle Kosteninformation.

  • Erstberatung

Für eine Erstberatung berechne ich pauschal 250,00 € (inkl. USt).

  • Sonstige Beratung

Manche Fragen lassen sich nicht im Rahmen einer Erstberatung klären, sondern erfordern eine darüber hinaus gehende Beratung. Dann rechne ich grundsätzlich nach Zeitaufwand (Stundensatz) ab.

Mein Stundensatz für Beratungen zum Steuerrecht beträgt ab 200,00 €, für Beratungen zum Steuerstrafrecht ab 250,00 € (jeweils zzgl. USt). Alternativ kommt auch eine Abrechnung zum Festpreis (Pauschalpreis) in Betracht.

  • Steuerstreit

Für die Vertretung gegenüber dem Finanzamt (Einsprüche, Klagen vor dem Finanzgericht u. ä.) rechne ich entweder nach dem Gegenstands- bzw. Streitwert oder nach Zeitaufwand ab. Gegenstandswert ist beispielsweise die streitige Steuer- oder Haftungssumme.

Bei einer Abrechnung nach Zeitaufwand beträgt mein Stundensatz ab 200,00 € (zzgl. USt).

  • Steuerstrafrecht / Steuerstrafverteidigung

Für die Verteidigung in Steuerstrafverfahren rechne ich nach Zeitaufwand ab. Mein Stundensatz beträgt hier ab 250,00 € (zzgl. USt).

  • Selbstanzeige

Die Erstellung einer Selbstanzeige rechne ich nach dem Gegenstandswert ab (vgl. § 30 StBVV).

  • Mobile Beratung / Vor-Ort-Service

Ich berate nicht nur in meiner Kanzlei in Leipzig, sondern auch direkt vor Ort, z. B. in der Kanzlei Ihres Steuerberaters oder in Ihrem Unternehmen. Das spart Ihnen und Ihrem Steuerberater Zeit und Kosten. Innerhalb Leipzigs fallen dafür im Normalfall keine separaten Fahrtkosten an.

Für Fahrten über die Stadtgrenze von Leipzig hinaus rechne ich grundsätzlich nach Zeitaufwand ab (Stundensatz: 100,00 € für die Reisezeit zzgl. USt).

  • Rechtsschutzversicherung

Im Steuerrechtsschutz sind im Normalfall nur Finanzgerichtsverfahren enthalten, nicht jedoch außergerichtliche Tätigkeiten (z. B. Einspruchsverfahren) oder Selbstanzeigeberatungen. Auch die Kosten für die Verteidigung in Steuerstrafverfahren werden von den Rechtsschutzversicherungen nur selten übernommen.

Stand: Juni 2020

Rico Deutschendorf | Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht

www.steueranwalt-leipzig.de